Joint Letter: 99 Rights Groups Urge New Volkswagen CEO To Shut Plant in Urumqi

Joint Letter: 99 Rights Groups Urge New Volkswagen CEO To Shut Plant in Urumqi

VOLKSWAGEN AG 
Vorsitzender des Vorstands 
Herr Oliver Blume 
Berliner Ring 2 
38440 Wolfsburg

München, 29.08.2022 

Sehr geehrter Herr Blume, 

wir 99 Organisationen wenden uns an Sie, um aufgrund der systematischen und schwerwiegenden  Menschenrechtsverletzungen an den Uigur:innen und anderen Turkvölkern die umgehende Schließung  des sich in Urumchi, Ostturkistan (Autonome Uigurische Gebiete Xinjiang), befindenden  Volkswagenwerkes zu fordern. 

 

Laut dem renommierten Uyghur Tribunal unter der Leitung von Sir Geoffrey Nice begeht die  chinesische Regierung schwerste Menschenrechtsverletzungen an den Uigur:innen und anderen  Turkvölkern. Das Tribunal urteilte 2021:  

“Auf der Grundlage einer öffentlichen Beweisaufnahme ist das Tribunal zweifelsfrei davon überzeugt,  dass die Volksrepublik China durch die Verhängung von Maßnahmen zur Verhinderung von Geburten,  die einen bedeutenden Teil der Uigur:innen in Xinjiang als solche zu vernichten sucht, einen  Völkermord begangen hat”1

Es wurde zudem ausführlich darüber berichtet, dass die chinesische Regierung im Rahmen ihres harten  Vorgehens in der Region ein groß angelegtes Programm zur staatlich verordneten Zwangsarbeit in  verschiedenen Industriezweigen, einschließlich der Automobilindustrie, aufgebaut hat. Dieses schließt  Zwangsarbeit in Internierungslagern und in deren Nähe sowie andere Formen der unfreiwilligen Arbeit  an Arbeitsplätzen in der Region und in anderen Teilen Chinas mit ein2

Die Zwangsarbeitsprogramme umfassen Überwachung, Disziplinarmaßnahmen, Segregation und  Diskriminierung. Die Zwangsarbeit ist als zusätzliche Maßnahme nach Abschluss der ideologischen  Umerziehung in den Lagern gedacht. Die Weigerung an diesen Programmen teilzunehmen kann als  Zeichen von “Radikalisierung” gewertet werden und zu einer außergerichtlichen Inhaftierung führen. 

Es besteht die große Gefahr, dass Unternehmen von diesen Menschenrechtsverletzungen, einschließlich  Zwangsarbeit, in und aus Ostturkistan profitieren. Eine Geschäftstätigkeit in der Region im Einklang  mit den UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte ist nahezu unmöglich geworden.  Angesichts des äußerst repressiven Umfelds, in dem die Uigur:innen leben und arbeiten, gibt es keine  Möglichkeiten unabhängige und glaubwürdige Audits für Unternehmen durchzuführen3

Die jüngst veröffentlichten geleakten ‘Xinjiang Policy Files’ geben detailliert Einblicke in die  Menschenrechtsverbrechen innerhalb des Lagersystems4. Sie bestätigen erneut das Urteil des Uyghur  Tribunals sowie 10 Parlamente (einschließlich der EU und Frankreich), die die massiven  

1 Uyghur Tribunal (2021): S. 56 online unter: https://uyghurtribunal.com/wp 

content/uploads/2022/01/Uyghur-Tribunal-Judgment-9th-Dec-21.pdf 

2 https://www.aspi.org.au/report/uyghurs-sale 

3 https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/menschenrechte-china-uiguren-deutsche-firmen 1.5401700?reduced=true; https://jamestown.org/product/coercive-labor-and-forced-displacement-in xinjiangs-cross-regional-labor-transfer-program/ 

4 https://www.xinjiangpolicefiles.org/

Menschenrechtsverletzungen der chinesischen Regierung an den Uigur:innen und anderen Turkvölkern  als Verbrechen gegen die Menschlichkeit und/oder Völkermord verurteilten5

Der anhaltende Genozid an den Uigur:innen und anderen Turkvölkern lässt kein weiteres Zögern zu.  Volkswagen muss jetzt agieren, um zu verhindern, dass es sich zum Spielball der chinesischen  Regierung und damit zum Komplizen des Genozids macht. 

Volkswagen sollte deshalb: 

  • Das sich in Urumchi befindende Werk mit sofortiger Wirkung schließen und die Region  verlassen; 
  • Die Beschaffung von Rohstoffen, Vorprodukten und Fertigprodukten aus der uigurischen  Region beenden; 
  • Die Beziehungen zu Unternehmen, die in Zwangsarbeit verwickelt sind, d.h. die in der  uigurischen Region tätig sind und dort staatliche Subventionen und/oder von der Regierung  bereitgestellte Arbeitskräfte akzeptiert haben beenden; 
  • Allen Zulieferern außerhalb der uigurischen Region die Beschäftigung von uigurischen,  turkischen oder muslimischen Arbeitskräften, die im Rahmen des  Zwangsarbeitertransferprogramms der chinesischen Regierung bereitgestellt werden, verbieten; und 
  • einen einheitlichen globalen Standard in Übereinstimmung mit dem amerikanischen Uyghur  Forced Labour Prevention Act (UFLPA) auf die gesamte globale Lieferkette von Volkswagen  anwenden und sich dazu verpflichten, in Übereinstimmung mit dem UFLPA, keine Waren zu  re-exportieren, bei denen ein Zusammenhang mit uigurischer Zwangsarbeit festgestellt wurde. 

Es ist nun an Volkswagen zu zeigen, dass es aus seiner schwierigen Geschichte gelernt hat und “Nie  wieder!” nicht nur leere Worthülsen bleiben. Angesichts eines Genozids an der uigurischen und  turkstämmigen Bevölkerung kann es kein weiter so geben. Volkswagen muss deshalb jetzt handeln und  sein Werk in Urumchi umgehend schließen sowie sicherstellen, dass seine Lieferketten frei von  uigurischer Zwangsarbeit sind. Wir möchten Sie deshalb, um eine Stellungnahme bis zum 15. September 2022 bitten.  

Mit freundlichen Grüßen, 

Die Unterzeichnenden: 

Aktionsbündnis “Ingolstadt für die Wahrung der Menschenrechte der Uiguren” Alberta Uyghur Association 

American Alliance for Automotive Corporate Social Responsibility 

Australian East Turkestan Association 

Australian Uyghur Association 

Austria Uyghur Association 

Australian Uyghur Tangritagh Women’s Association 

Azzad Asset Management 

Belgium Uyghur Association 

Be Slavery Free 

Blue Crescent Humanitarian Aid Association 

Boston Uyghur Association 

Campaign for Uyghurs 

Center for Uyghur Studies 

China Aid Association 

Crane Center for Mass Atrocity Prevention 

5 https://www.uyghurcongress.org/en/press-release-wuc-applauds-genocide-resolution-in-the-european parliament/

Dutch Uyghur Human Rights Foundation 

East Turkistan Association of Canada 

East Turkistan Education and Solidarity Association 

East Turkistan Entrepreneur Tradesmen and Industrialists Businessmen Association Eastern Turkistan Foundation 

East Turkistan Human Rights Watch 

East Turkistan Nuzugum Culture and Family Association 

East Turkestan Press and Media Association 

East Turkistan Research Institute 

East Turkistan Sports and Development Association 

East Turkistan Union in Europe 

East Turkestan Union of Muslim Scholars 

European East Turkistan Education Association 

FIDH (International Federation for Human Rights) 

Finnish Uyghur Culture Center 

Freedom Ummah 

Freedom United 

Free Uyghur Now 

Foundation for Uyghur Freedom 

Furkan Education and Cooperation Association 

Gesellschaft für bedrohte Völker  

Gesellschaft für bedrohte Völker Schweiz 

Hira Education Association 

Hoca Ahmet Yesevi Science and lore Foundation 

Human Rights Foundation 

ICNA Council for Social Justice 

Ilham Tohti Initiative e. V. 

Institute of China Studies 

Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGfM) 

International Pen Uyghur Center 

International Union of East Turkistan Organizations 

Isa Yusup Alptekin Foundation 

Japan Uyghur Association 

Jewish Community Relations Council/American Jewish Commitee Jewish Movement for Uyghur Freedom 

Jewish World Watch (JWW) 

Justice 4 Uyghurs 

Knowledge and Service Solidarity and Cooperation Association Montreal Institute for Genocide and Human Rights Studies 

No Business With Genocide 

Norwegian Uyghur Committee 

René Cassin, the Jewish Voice for Human Rights 

Satuq Bugrakhan Foundation of Science and Civilization 

Society Union of Uyghur National Association 

Stop Uyghur Genocide (SUG) 

SumOfUs 

Sweden Uyghur Education Association 

Sweden Uyghur Education Center

Sweden Uyghur Union 

Swiss Uyghur Association 

Taklamakan Uyghur Publish House 

The Board of Deputies of British Jews 

Tibet Initiative Deutschland e.V.

Umar Uyghur Foundation 

Umar Uyghur Trust Pakistan 

Uighur Society “Ittipak” of the Kyrgyz Republic Uyghur Academy Australia 

Uyghur Academy Canada 

Uyghur Academy Europe 

Uyghur Academy Foundation 

Uyghur Academy Japan 

Uyghur Academy USA 

Uyghur American Association 

Uyghur Association of Victoria, Australia Uyghur Center for Human Rights and Democracy Uyghur Crisis Response Team 

Uyghur Rights Advocacy Project 

Uyghur Cultural and Educational Foundation Uyghur Cultural and Education Union in Germany Uyghur Freedom Forum 

Uyghuristan Republican Party 

Uyghur PEN Center 

Uyghur Projects Foundation 

Uyghur Refugee Relief Fund 

Uyghur Research Institute 

Uyghur Science and Civilization Research Foundation Uyghur Science and Education Foundation Uyghur Transitional Justice Database 

Uyghur U.K. Association 

Uyghur Youth Union in Kazakhstan 

Victoria Uyghur Association 

World Uyghur Congress 

World Uyghur Congress Foundation