Ehemalige Präsident

Erkin Alptekin and H.H. Dalai Lama

Erkin Alptekin and H.H. Dalai Lama

Herr Erkin Alptekin wurde als Sohn von Isa Yusuf Alptekin, dem verstorbenen Generalsekretär der Provinzregierung von Ostturkestan, am 4 Juli 1939 dort geboren. Nach der Besetzung von Ostturkestan durch die chinesischen Kommunisten im Jahr 1949 suchte er zusammen mit seiner Eltern in Srinagar, Kaschmir, Indien Zuflucht. Seine Schulausbildung begann in Urumchi, der Hauptstadt von Ostturkestan. Er absolvierte das Convent College in Srinagar sowie das Institut für Journalismus in Istanbul.

Im Jahr 1971 wurde er Mitarbeiter des Rundfunksenders Radio Freies Europa/Radio Liberty in München. Dort arbeitete er als Spezialist für Sondersendungen, als Chef Analyst sowie als Stellvertretender Direktor für Landessendungen und Chefberater des Direktors von Radio Liberty. Als Radio Freies Europa/Radio Liberty sich entschloss im Jahr 1995 nach Prag umzuziehen,  beantragte seine vorzeitige Pensionierung.

Seit 1971 hat sich Erkin Alptekin erfolgreich um die Belange seines eigenen Volkes sowie um die Belange anderer Nationen, Völkern, Minderheiten und Verfolgten Völkern in der westlichen Welt bemüht. Er war im Jahr 1985 in Zürich einer der drei Gründer des gemeinsamen Komitees der Völker von Ostturkestan, Tibet und der Innern Mongolei. Er ist immer noch der Präsident dieser Organisation. Mit der Unterstützung seiner Landsleute gründete er 1991 in München die Ostturkestanische Union in Europa e.V. Im gleichen Jahr gründete er die Organisation der nicht-repräsentierten Nationen und Völker („Unrepresented Nations and Peoples Organisation-UNPO“) mit Sitz in Den Haag. Von 1991 bis 2003 war Herr Erkin Alptekin Generalsekretär, Stellvertretender Vorsitzender und Vorsitzender der UNPO. Die UNPO hat jetzt 60 Mitglieder, welche weltweit ungefähr 150 Millionen Menschen vertreten. Zusammen mit dem ehemaligen spanischen Kulturminister Herr Frederico Mayor und der Frau Daniella Mitterrand, ehemalige First Lady von Frankreich, hat Herr Erkin Alptekin im Jahr 2000 die UBUNTU (Frieden) in Barcelona gegründet. Während der Konferenz vom 16-18 April in München wurde er zum Präsidenten des Weltkongresses der Uiguren (WUC) gewählt. Herr Erkin Alptekin ist ebenfalls Berater für einige internationale Organisationen in Asien, Europa und den Vereinigten Staaten.

Während der vergangenen 35 Jahre hat er an mehr als 6.000 internationalen Konferenzen weltweit teilgenommen. Er hat viele Artikel und Hintergrundberichte veröffentlicht. Er steht im Blickpunkt der westlichen Medien.

Herr Erkin Alptekin ist verheiratet und hat einen Sohn. Neben seiner Muttersprache Uigurisch, spricht er Türkisch, Englisch und Deutsch. Er ist deutscher Staatsbürger und wohnt in Deutschland.