Die WUC Führung (Seit 07/2016)

13612336_10153844687937879_4465256113684042266_n

Weiterlesen →

Weltkongress der Uiguren (WUC)

Der World Uyghur Congress (WUC) ist eine internationale  Organisation, welche die gemeinsamen Interessen der Uiguren sowohl in Ostturkestan (auch bekannt als The Xinjiang Uyghur Autonomous Region, VR China) als auch im Rest der Welt vertritt. Der WUC wurde am 16. April 2004 in München gegründet, nachdem der East Turkestan National Congress und der World Uyghur Youth Congress zu einer gemeinschaftlichen Organisation fusionierten.

Die 4. Generalversammlung des WUC fand vom 14 bis 18 Mai 2012 in Tokio, Japan statt. Delegierte und Beobachter aus Ländern wie Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Japan, Kanada, Kasachstan, Kirgisistan, Niederland, Norwegen, Schweden, der Türkei und den Vereinigten Staaten nahmen an die Generalversammlung teil. Der WUC wählte Frau Rebiya Kadeer einhellig erneut zu seiner Präsidentin.

Breits während der 2. und 3. Generalversammlung des WUC 2006 bzw. 2009, wählten alle Delegierten Frau Rebiya Kadeer, die Führerin und geistige Mutter aller Uiguren, einheitlich zur Präsidentin des WUC.

Bevor Frau Rebiya Kadeer als Präsidentin des WUC gewählt wurde, hatte sie die Stiftung für Menschenrechte und Demokratie der Uiguren (Uyghur Human Rights and Democracy Foundation) gegründet und leitete die in Washington, DC ansässige Organisation Uigur-amerikanische Vereinigung (Uyghur American Association). Sie war die Rafto Preisträgerin und Kandidatin zur Nominierung des Friedensnobelpreises der Jahre 2005-2006-2007-2008-2009-2010 sowie 2011. Sie hatte 5 Jahre ihres Lebens in grausamer chinesischer Gefangenschaft verbracht. Nach ihrer Entlassung kämpfte sie für die Erlangung von Menschenrechten, von Freiheit und Demokratie für die Uiguren. Für ihre außergewöhnliche Arbeit wird sie als die Führerin und geistige Mutter der Uiguren anerkannt.

In der ersten Generalversammlung des WUC im Jahr 2004 wurde Herr Erkin Alptekin zum Präsident gewählt. Er hatte die Organisation bis zur zweiten Generalversammlung im Jahr 2006 geleitet. Herr Erkin Alptekin ist ein  bekannter Vertreter der Uiguren. Er hat sich seit Jahren um eine friedliche Lösung für die Ostturkestan-Frage bemüht. Er ist ehemaliger Generalsekretär der Organisation der nicht-repräsentierten Nationen und Völker („Unrepresented Nations and Peoples Organization-UNPO“) mit Sitz in Den Haag, Niederlande. Er besitzt beachtliche Erfahrung in der Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen und Regierungen, wenn es darum geht, sich für das Selbstbestimmungsrecht der Uiguren einzusetzen. Darüber hinaus ist er ein enger Freund des Dalai Lama, des geistigen Führers des tibetanischen Volkes.

Der WUC ist eine demokratisch aufgebaute Organisation. Alle Vorstandsmitglieder des WUC wurden in der ersten Generalversammlung von  Teilnehmern aus aller Welt demokratisch gewählt. Sie bekleiden ihre Ämter zwei Jahre lang. Der WUC pflegt enge Kontakte und Beziehungen mit den meisten Organisationen, die sich friedlich für die Menschenrechte, Religionsfreiheit und Demokratie der Uiguren in Ostturkestan einsetzen.

Weiterlesen →

Ziel des WUC

Das Hauptziel des WUC ist die Erlangung von Demokratie, von Menschenrechten und Religionsfreiheit für alle Uiguren, damit sie ihre politische Zukunft selbst bestimmen können. Um dieses Ziel zu erreichen, verfolgt der WUC eine Politik, die nur friedliche, gewaltfreie und demokratische Mittel einsetzt. Der WUC ist die einzig legitimierte Organisation der Uiguren in der Welt und er bemüht sich durch Dialoge und Verhandlungen um eine friedliche Lösung der Ost-Turkestan-Frage.

Der WUC ist die gewaltfreie und friedliche Oppositionsbewegung zur chinesischen Besetzung von Ost-Turkestan. Er fordert die völlige Einhaltung der international anerkannten Menschenrechte, wie sie in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte festgehalten sind, so wie das Festhalten an den Prinzipien des demokratischen Pluralismus. Darüber hinaus steht der WUC für die Ablehnung des Totalitarismus, der religiösen Intoleranz und der Unterdrückung als Instrument der Politik.

Weiterlesen →

Die Präsidentin

Rebiya Kadeer-WUC President

Rebiya Kadeer-WUC President

Frau Rebiya Kadeer ist die bekannteste Verfechterin der Menschenrechte und die Führerin des Uigurischen Volkes. Sie ist 60 Jahre und Mutter von elf Kindern. Sie schaffte es von einer einfachen Wäscherin zur erfolgreichen Unternehmerin eines Millionenunternehmens. Wegen ihres Eintretens für die Anliegen der Uiguren verbrachte sie 6 Jahre in chinesischer Gefangenschaft. Vor ihrer Verhaftung im Jahr 1999 war sie eine sehr bekannte Uigurische Geschäftsfrau und an siebter Stelle der wohlhabendsten chinesischen Unternehmerinnen.

Frau Kadeer ist eine fürsorgliche Mutter, menschenfreundlich und politisch aktiv. Sie gründete und leitete ein Multimillionendollar Handelsunternehmen und Kaufhaus in Urumchi, Hauptstadt  der Xinjiang Autonomen Region (frühe Ostturkestan). Sie engagierte sich, um hilfsbedürftigen Uiguren insbesondere Frauen und Kindern zu helfen. Um Kinder aus armen uigurischen Familien zu unterrichten, eröffnete sie in ihrem Warenhaus kostenlose Schulklassen. Sie gründete die Bewegung „Tausend Mütter“ im Jahr 1997 und ermutigte uigurische Frauen selbstständig zu werden. Ihre sozialen Anstrengungen wurden zunächst von der chinesischen Regierung gelobt. Sie wurde im Jahr 1992 als Mitglied des Nationalen Volkskongress Rates berufen und war 1995 Mitglied der chinesischen Delegation zu dem 4. Weltkongress der Frauen der Vereinigten Nationen (UN).

Weiterlesen →

Führungsgremien des WUC während der vierten Generalvollversammlung (04/2012 – 07/2016)

Weiterlesen →

Führungsgremien des WUC während der dritten Generalvollversammlung (05/2009 – 04/2012)

WUC Leadership During the Third General Assembly

Weiterlesen →

Führungsgremien des WUC während der zweiten Generalvollversammlung (11/2006 – 04/2009)

WUC Leadership During the Second General Assembly

Weiterlesen →

Führungsgremien des WUC während der ersten Generalvollversammlung (04/2004 – 10/2006)

Führungsgremien des WUC während der ersten Generalvollversammlung

Weiterlesen →

Ehemalige Präsident

Erkin Alptekin and H.H. Dalai Lama

Erkin Alptekin and H.H. Dalai Lama

Herr Erkin Alptekin wurde als Sohn von Isa Yusuf Alptekin, dem verstorbenen Generalsekretär der Provinzregierung von Ostturkestan, am 4 Juli 1939 dort geboren. Nach der Besetzung von Ostturkestan durch die chinesischen Kommunisten im Jahr 1949 suchte er zusammen mit seiner Eltern in Srinagar, Kaschmir, Indien Zuflucht. Seine Schulausbildung begann in Urumchi, der Hauptstadt von Ostturkestan. Er absolvierte das Convent College in Srinagar sowie das Institut für Journalismus in Istanbul.

Im Jahr 1971 wurde er Mitarbeiter des Rundfunksenders Radio Freies Europa/Radio Liberty in München. Dort arbeitete er als Spezialist für Sondersendungen, als Chef Analyst sowie als Stellvertretender Direktor für Landessendungen und Chefberater des Direktors von Radio Liberty. Als Radio Freies Europa/Radio Liberty sich entschloss im Jahr 1995 nach Prag umzuziehen,  beantragte seine vorzeitige Pensionierung.

Weiterlesen →

Kontakt

World Uyghur Congress

P.O.Box 310312
80103 Munich, Germany
Tel:  0049 (0) 89 5432 1999
Fax: 0049 (0) 89 5434 9789
E-mail: contact@uyghurcongress.org
Website: www.uyghurcongress.org

 

Weiterlesen →